zentrum für informations-
und medientechnik

Studienfahrt Prag 2014

Vielfältige Eindrücke für Geist und Gaumen

 

Unsere Studienfahrt nach Prag fand in diesem Jahr vom 14. bis zum 18. Juli statt. Am Montagmorgen trafen wir uns um 7:15 Uhr an der Werner-Siemens-Schule und fuhren pünktlich um 7:45 Uhr zusammen mit einer Gruppe der WSS los. Schon im Bus wurden einige Referate gehalten, u.a. über die Biermarken in Tschechien. Passend dazu war unser erster Halt die Brauerei Pilsen: Die Führung durch die Brauerei war etwas ganz besonderes für die meisten von uns und endete mit einer Bierprobe im Braukeller. Vorher konnten wir uns in der Brauereigaststätte noch mit Gulasch und landestypischen Getränken stärken 🙂

Gulasch und Schwarzbier

Danach ging die Fahrt weiter nach Prag, wo wir uns um ca. 18:30 Uhr im Hotel Duo niederließen. Bis 19 Uhr hatten wir dann Zeit unsere Zimmer zu beziehen und uns, wenn nötig, etwas frisch zu machen.

Nach dem Abendessen trafen wir uns um 21 Uhr vor dem Hotel, um gemeinsam in die Stadt zu fahren und diese mit unseren Reiseleiterinnen Irena und Helena zu erkunden. Um 23:45 Uhr haben wir uns am Wenzelsplatz getroffen, um gemeinsam wieder ins Hotel zu fahren.

Prag bei Nacht

Am nächsten Morgen fuhren wir nach dem Frühstück zum Vyšehrad. Nachdem wir die schöne Aussicht auf die Moldau und die Stadt genossen hatten, wurden in dem schattigen Park die restlichen Referate gehalten.

Blick vom Vysehrad

Der restliche Tag stand uns Schülern frei zur Verfügung. Einige besuchten an diesem Abend die Jazz-Clubs von Prag, andere wollten das Nachtleben Prags von der etwas moderneren Seite kennenlernen.

Theresienstadt Festung

Am Mittwoch starteten wir um 9:00 Uhr und fuhren mit dem Bus nach Theresienstadt. Dort besichtigten wir das Ghetto-Museum und die Kleine Festung. Gegen 16:30 Uhr ging es dann wieder zurück nach Prag. Nach dem Abendessen im Hotel stand der restliche Abend wieder zur freien Verfügung. Manche gingen in die größte Disco Mitteleuropas, Karlovy lázně, manche genossen den Abend in der Beerfactory mit eigenem Zapfhahn am Tisch.

Wenzelsplatz by night

Die Prager Burg, europaweit die größte ihrer Art, mit dem dazugehörigen Stadtteil Hradschin haben wir uns für Donnerstag aufgehoben. Irena und Helena, unsere Reiseleiterinnen, haben uns informativ, unterhaltsam und mit viel Geduld durch die Burg geführt.

Prager Burg

Den Nachmittag  hatte man wieder zur freien Verfügung. Nach dem Abendeessen im Hotel gingen wir gemeinsam in das Schwarze Theater in Prag, in dem die Aufführung von „DEJA VU“ stattfand. Zuerst hielt sich die Begeisterung noch in Grenzen, was sich aber mit Beginn der Aufführung schlagartig änderte. Alle Anwesenden wurden von dem Stück mitgerissen und einzelne hatten sogar die Chance, selbst auf der Bühne zu stehen, da das Stück interaktiv war. Mit einem breiten Grinsen verließen alle das Theater Metro.

Die Zeit verflog sehr schnell und schon war es wieder Freitag. Alle mussten ihre Koffer packen und die Zimmer (auf-)räumen. Dann ging es schon wieder in den Bus und Richtung Stuttgart.

Wir hatten eine tolle Zeit und haben die Tage genossen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle begleitenden Lehrer.

 

Kontakt

it.schule stuttgart
Breitwiesenstraße 20-22
70565 Stuttgart

 

Tel.: (0711) 216-89222
Fax: (0711) 216-89279

Sekretariat

Montag – Donnerstag
7:30 – 13:15 Uhr
14:30 – 15:30 Uhr

 

Freitag
7:30 – 14:00 Uhr

Notice: Undefined index: in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 19 Notice: Undefined property: WP_Error::$term_id in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 20 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 21 Warning: array_column() expects parameter 1 to be array, bool given in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 31 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 65 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 47