zentrum für informations-
und medientechnik

5. Hausmesse der it.schule stuttgart

Am 1.März war es wieder soweit – es kamen Firmen und Hochschulen rund um den IT Bereich an die it.schule stuttgart, um den Schülern und Schülerinnen einen Ausblick auf ihre zukünftige berufliche und schulische Ausbildung zu bieten.

Infoplakat Hausmesse

Um 9:30 Uhr, pünktlich zur großen Pause, öffneten sich die Tore zu den Ausstellungsräumen und die ersten Schüler und Schülerinnen tauchten auf. Die ersten Redner der verschiedenen Firmen und Universitäten starteten ihre Vorträge pünktlich um 9:50 Uhr.

Hausmesse 2016 Infovortrag Uni Stuttgart

Rund 16 Unternehmen, darunter Bosch, Telekom, HP, Allianz und die TRUMPF Gruppe stellten sich und ihre Möglichkeiten zur Ausbildung für Schüler der it.schule vor. Des Weiteren waren zwei Universitäten, darunter die Universität Stuttgart, sowie die Hochschule Esslingen und die Hochschule der Medien (HdM) Stuttgart anwesend.

Hausmesse 2016 Stand der Hochschule der Medien

Auch dieses Jahr führte wieder Herr Griesser die zeitaufwendige Organisation mit großem Engagement durch. Sein Ziel war, dass eine ausgeglichene Anzahl von Firmen und Universitäten bei der Hausmesse in unserem Hause vertreten ist.  Dass die Hausmesse eine reale Chance für Schüler sein kann, erläuterte er anhand einer Erfolgsgeschichte. Eine Schülerin der Eingangsklasse des TG war letztes Jahr auf der Hausmesse und hatte ein vielversprechendes Gespräch mit einer Firma. Dort arbeitet sie jetzt als Nebenjobberin, mit dem Ausblick auf eine spätere Übernahme.

Vor 5 Jahren hatte unsere Oberstufenberaterin Frau Schmon die Hausmesse ins Leben gerufen. Anfangs waren nur 10 Teilnehmer mit ihren Ständen vor Ort, doch mittlerweile ist die Anzahl gewachsen. Alle seien begeistert von der Messe sind und würden gerne auch nächstes Jahr wiederkommen.

Hausmesse 2016 Stand von Lapp

Das Unternehmen Bosch war nicht zum ersten Mal auf der Hausmesse in der it.schule und bot so den Schülern und Schülerinnen zum wiederholten Male Informationen über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge. Der Stand hatte regen Zulauf, und die Schüler und führten interessante Gespräche mit den zwei Studenten. Es kämen häufig, so die zwei, Fragen nach dem Betriebsklima und dem nötigen Notenschnitt für ein Studium bei Bosch auf. Einer der zwei Studenten war vor einem Jahr selbst noch Schüler auf der it.schule und hat jetzt erfolgreich sein Studium bei Bosch gestartet.

Hausmesse 2016 Stand von Bosch

Die Allianz Versicherung oder die Hewlett Packard GmbH, die beide nicht zum ersten Mal an dieser Veranstaltung teilnahmen, waren sehr erfreut über die gute Atmosphäre und das große Interesse der Schüler und Schülerinnen.

Dieses Jahr waren aber nicht nur „alte Hasen“ bei der Hausmesse, sondern auch Frischlinge. So auch die Deutsche Telekom, die zum ersten Mal an der Hausmesse teilnahm.  Auch hier zeigten die Schüler und Schülerinnen großes Interesse und befragten die Mitarbeiter hinsichtlich der Möglichkeiten für eine Berufsausbildung bei der Telekom. Diese bietet als einziges Unternehmen Interessenten ein Schreiben an, auf dem bestätigt wird, dass man am Stand der Telekom war und sich hierfür interessiert hat. Das dient bei der späteren Bewerbung als Vorteil und erhöht idealerweise so die Chance auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz.

Hausmesse2016 Stand der Telekom

Mit ihren Hauptstandorten direkt in der Nähe der Schule sind die Firmen Lapp Kabel, DEKRA und die CENIT AG schon seit  Anfang an dabei und versuchten dieses Jahr das fünfte Mal erneut, Schüler von ihren verschiedenen IT-Bereichen zu überzeugen. Vertreten waren sie vielfach durch Auszubildende oder ehemalige Schüler, die mittlerweile einen Platz bei diesen Firmen bekommen haben.

Hausmesse 2016 Dekra

Aber nicht nur Unternehmen waren auf bei der Hausmesse vertreten, sondern auch Universitäten und Hochschulen. So auch die Universität Stuttgart, bei der mehrere Studenten die Fragen der interessierten Schüler beantworteten. Es falle Ihnen auf, dass Schüler häufig unsicher seien, was sie nach ihre Schulkarriere machen wollten und ob ein Studium das Richtige für sie sei. Es waren viele Interessierte am Stand der Universität und löcherten die Studenten mit Fragen nach dem Notendurchschnitt oder dem Bewerbungsprozess.

Mehr Informationen lieferten auch interessante Vorträge, w.z.B der von zwei Studenten über den Studiengang der Elektronik und Informationstechnik. Hier wurden die Möglichkeiten des Studiums an der Universität aufgezeigt. Aber auch Grundlegendes über den Studiengang wurde vermittelt.

Hausmesse 2016 Stand der Uni Stuttgart

Die Schüler und Schülerinnen fanden die Hausmesse sehr informativ und waren sehr begeistert davon, dass es so etwas in der Schule gibt. Vor allem fanden sie die Vorträge informativ, aber auch die Möglichkeit, sich danach noch weitere Informationen beschaffen zu können. Sie fanden es toll, dass die verschiedenen Unternehmen und Universitäten offen für alle Fragen waren und stets eine Antwort auf ihre Fragen hatten. Natürlich freuten sie sich auch über die zahlreichen Mitbringsel der Firmen, wie Kugelschreiber, Textmarker, Sonnenbrillen oder Locher, w.z.B.  Tom von den Mediengestaltern, der gezielt auf Jagd nach Mitbringseln ging. Aber auch er lobte die Auswahl der Stände und merkte an, dass es vor allem für die unschlüssigen Schüler eine wichtige Veranstaltung sei.

Auch eine Gruppe der J1 des TG fand es super,  dass man sich vor Ort über seine Zukunft informieren kann. Sie erwähnten aber auch den Wunsch, dass nächstes Mal eine Firma der Autobranche oder die Bundeswehr vertreten sein sollte.

Hausmesse 2016 Wahlaufforderung

Aber nicht nur für die Unentschlossenen in Bezug auf ihre zukünftige Ausbildung, sondern auch für die Unentschlossenen in Sachen Politik gab es etwas Interessantes. So konnte man sich im Schüler-Aufenthaltsraum im Erdgeschoss über die bevorstehenden Landtagswahlen informieren. Außerdem konnte man sogar schon vorab „wählen“ gehen, selbst die unter 18 Jährigen. Dies war als Trendprognose zur bevorstehenden Landtagswahl gedacht und wurde im Anschluss zur Auswertung an den Landesjugendring geschickt. Auch diese „Vorwahlen“ waren selbstverständlich frei und geheim.

Hausmesse 2016 Wahlomat

Darüberhinaus konnte man im Vorfeld seinen politischen Standort mithilfe des Wahl-O-Mat bestimmen. Hier wurden 38 Fragen zu den aktuellen Topthemen der Parteien gestellt. Beantwortete man alle Fragen, spuckte der Wahl-O-Mat zum Schluss eine Partei aus, die am besten zu den Antworten passen würde. Ob man sich hierauf verließ, blieb jedem selber überlassen, aber es gab einem zumindest eine Richtschnur für die kommenden Wahlen.

Hausmesse 2016 Wahlkabinen für Probewahl

Für die Schüler bzw. Schülerinnen war die Hausmesse somit also wieder eine spannende und zielführende Informationsveranstaltung, die sich so perfekt ihrer Zielgruppe zuwenden konnte. Trotz einiger Wünsche und Verbesserungsvorschläge waren sich alle einig: Eine weitere Hausmesse wird uns alle noch ein bisschen weiter bringen und uns erneut viel Freude und Informationen bringen.

Kontakt

it.schule stuttgart
Breitwiesenstraße 20-22
70565 Stuttgart

 

Tel.: (0711) 216-89222
Fax: (0711) 216-89279

Sekretariat

Montag – Donnerstag
7:30 – 13:15 Uhr
14:30 – 15:30 Uhr

 

Freitag
7:30 – 14:00 Uhr

Notice: Undefined index: in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 19 Notice: Undefined property: WP_Error::$term_id in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 20 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 21 Warning: array_column() expects parameter 1 to be array, bool given in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 31 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 65 Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/html/wp-content/themes/itschule/single.php on line 47