Einschulungsrekord an der it.schule

Mehr als 600 Schüler auf neuem Terrain

Wenn es so weiter geht, dann muss die it.schule bald anbauen. Denn dieses Jahr wurde bei den Einschulungen nun erstmals die 600er-Marke geknackt. So wurden in die Abteilung für Medientechnik 109 Schüler aufgenommen, 75 davon bei den Mediengestaltern Bild und Ton und 50 Informationselektroniker. Die zweitgrößte Abteilung, bestehend aus Technischem Gymnasium, dem Berufskolleg 1 und 2 sowie der Fachschule für Technik, kann insgesamt 161 Neuzugänge verzeichnen - 77 im TG,  50 in den BK-Klassen und  34 Tages-und Abendschüler bei den Technikern.  Den Löwenanteil mit insgesamt 347 Auszubildenden der 1. Klassen bildet, wie immer, die Abteilung Informations-und Kommunikationstechnik  - allen voran die Fachinformatiker Systemintegration mit 132 Schülern, gefolgt von 86 Fachinformatikern Anwendungsentwicklung, 65 IT-Systemelektronikern, 33 IT-Systemkaufleuten sowie 31 Informatikkaufleuten.

Sich angesichts dieser großen Zahl von Schülern und Klassen in einem neuen Schulhaus zurechtzufinden, kann eine Herausforderung sein. Speziell in den langen und zum Verwechseln ähnlichen Fluren und Treppenhäusern der it.schule ist das Verirren nichts Besonderes, nicht zu vergessen aber auch die diversen Schulregeln und das elektronische Schulnetzwerk, in denen schon so manch einer den Über- bzw .Durchblick verloren hat.

Eine gute Möglichkeit all die Besonderheiten der it.schule kennenzulernen bieten daher schon seit einigen Jahren die Einführungstage am TG, bei denen natürlich das gegenseitige Kennenlernen der neuen Schulkameraden einen mindestens ebenso großen Stellenwert hat.

Zwei Schüler der Eingangsklassen haben ihre Eindrücke dieser drei Tage aufgeschrieben.

Schulhausplan

Mittwoch, 13. September 2017

Am ersten Tag waren wir alle aufgeregt. Wir warteten vor der Cafeteria und versuchten ein paar Gespräche mit unseren neuen Stufenkollegen zu führen. Wer in unserer Klasse war, wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Herr Leopold und Frau Schmon bei der Ansprache

Kurz nach 10 Uhr begrüßten uns die Abteilungsleiterin, Frau Schmon, und der neue Schulleiter, Herr Leopold, mit einer kurzen Einführungsrede.
Darauf wurden wir dann auf unsere Klassen verteilt und gingen in unser neues Klassenzimmer.

Durch den Flur auf dem Weg zum Klassenzimmer

Dort ging es dann erstmal darum, die neu gewonnenen Klassenkameraden kennenzulernen und uns auszutauschen.
Mit unserem Lehrer, Herrn Brenner, machten wir einige Kennenlernspiele, während Herr Ostheimer uns für das elektronische Tagebuch fotografierte.

Darauf folgte nun etwas, dem viele glücklich entgegensahen, nämlich das geminsame Pizzaessen in der Aula.

Einführungstage am TG, Pizzaessen in der Aula

Im Anschluss wurden wir entsprechend unserer morgendlichen Aufstehzeiten in 3er Gruppen aufgeteilt und machten uns mit vielen Zetteln und einem Stift auf den Weg durch das doch schon sehr verwirrende Schulhaus. Wir sollten herausfinden, wo bestimmte Räume sind, wer dort arbeitet und noch vieles mehr.

Raumsuche in den verwirrenden Gängen der Schule

Für die, die als erste alles beantwortet hatten, gab es als Preis einen speziellen Ordner der Schule.

Geplant waren dann eigentlich noch sportliche Aktivitäten, die aber leider nicht stattfanden, da die Sporthalle unvorhergesehenerweise geschlossen war.

Donnerstag, 14. September 2017

Am Donnerstag wurde uns das Schulnetzwerk erklärt und wir bekamen unsere Zugangspasswörter.

Vor dem Mittagessen wurden uns auch die Schulregeln nähergebracht. Dazu bekamen wir einige Aufgaben. Um diese zu bearbeiten, konnten wir direkt unsere neu erworbenen Kenntnisse über das Schulnetzwerk am Computer einsetzen.

Unsere zweite Mittagspause verbrachten wir in der Cafeterteria, die wirklich zu empfehlen ist. Das Essen dort schmeckt nicht nur gut, es ist auch sehr preisgünstig.

Chillen nach getaner Arbeit

Am Nachmittag sprachen wir mit einigen ehemaligen Schülern, die uns viel über das Schulleben erzählen konnten und uns den einen oder anderen Tipp für die Kurs- und Fächerwahl in der J1 und J2 mitgaben.

Freitag, 15. September 2017

Um 8 Uhr begann der Unterrichtstag mit "Lust auf Lernen." Wir überlegten uns, welche Ziele wir dieses Jahr erreichen wollen. Zusammen sollten wir versuchen einen für uns passenden Lernweg zu finden.

Ausfüllen von Lernmaterialien

In der selben Stunde bekamen wir auch einige Informationen durch unsere Coaches, die uns helfen sollen unsere Prioritäten zu setzen.
Anschließend gab uns Frau Schmon, die Abteilungsleiterin, einen Ausblick auf die folgenden drei Jahre und wie das Abitur grob abblaufen wird.
Als letzter Punkt des Tages folgte ein Vortrag über Sport an der ITS, beispielsweise wo die Sporthallen und Plätze sind.

Nach diesen drei Tagen hatte alle ein ungefähres Bild der Schule, wir waren alle überwältigt von deren moderner Austattung und Atmosphäre.
Wir danken der Schule für diese drei wunderbaren Tage und freuen uns schon auf die nächsten drei hoffentlich erfolgreichen Jahre mit tollen Mitschülern und netten Lehrern!

Text:Jan Schröter, Kolja Krüger, TGI E

Fotos: Gl

Redaktion: Da, da